meer-bitte.de

FROM BERLIN TO MIAMI, WALES AND NOW MANCHESTER

UNIVERSAL ORLANDO

Ich denke wenn man in Florida lebt ist es ein absolutes Muss nach Orlando zu fahren und einen der vielen Theme Parks zu besuchen, um sich mal so richtig auszutoben. Universal Orlando ist nach wie vor eines meiner Highlights seit wir hier leben.

Wer sein inneres Kind freien Lauf lassen will, ist in Orlando genau richtig. Hier gibt es unzählige Freizeitparks und Attraktionen die das verspielte Herz höher schlagen lassen und im vergangenen Jahr 68 Millionen Besucher anlockten. Was im Umkehrschluss natürlich bedeutet, dass die Stadt voll ist.

Meine Tipps:

  • The Official Universal Orlando Resort App herunterladen um die Wartezeiten der jeweiligen Fahrgeschäfte zu sehen.
  • Früh losfahren.
  • Rechtzeitig Hotels buchen.
  • Am besten unter der Woche und außerhalb amerikanischer Ferien- bzw. Feiertage die Parks besuchen.

Genau so einen Tag hatten wir uns im August 2016, kurz nach unserer Ankunft in Miami, ausgesucht. Wir sind früh Morgens von Miami aus losgefahren und kamen gegen 12.00 Uhr in Orlando an. Nachdem wir unser Auto auf dem E.T. Parkplatz (lässt sich super leicht merken, oder?) abgestellt hatten, sind wir auch direkt zum Parkeingang gelaufen. Es waren zwar viele Besucher unterwegs, aber erstaunlicherweise hat sich das gut verteilt und der Einlass war anständig organisiert. Der Sicherheitscheck verlief ganz unproblematisch, man muss wie im Flughafen durch einen Metalldetektor gegen und die Taschen werden von Mitarbeitern durchsucht. Was ich allerdings nicht so berauschend fand, war der Fingerscan. Ja, ihr lest richtig. Um Betrug zu vermeiden wird der Daumenabdruck gescannt und als digitaler Code im System gespeichert. Laut Website kann man sich auch verweigern und stattdessen seinen Ausweis mit Foto vorzeigen.

AUF AUF INS VERGNÜGEN

Als allererstes sind wir im alten Ägypten gelandet und sind bei unserer Abenteuerfahrt nur haarscharf der Mumie entkommen. Ihr müsst wissen “Die Mumie (von 1999)” ist einer meiner Lieblingsfilme. Von daher war diese Fahrt der perfekte Einstieg für diesen ereignisreichen Tag. Anschließend sind wir etwas im Park herumgeschlendert und haben alles mal auf uns einwirken lassen. Hier gibt es viele Details zu entdecken. Insbesondere für Filmfans, wie ich einer bin, ist dieser Park ein Augenschmaus. In Springfield haben wir in “Moes Tavern” gespeist und passenderweise einen Fleming Moe getrunken der auch qualmt! Anschließend haben wir eine spannende Fahrt mit den Simpsons unternommen. Die meisten Fahrgeschäfte sind animiert, das heißt die Achterbahnen ruckeln, schaukeln und bewegen sich auf der Stelle, während vor einem die äußerst gut gemachten Animationen bzw. Filme abgespielt werden. Das Versprechen von Universal heißt ja auch nicht umsonst “ride the movies”. Da muss jeder selbst wissen wie gut er das verträgt. Wir brauchten zwischendurch eine kleine Verschnaufpause, damit unsere Mägen auch mal zur Ruhe kommen. Zum Glück bietet der Park auch einige Alternativen, wie zum Beispiel diverse Shows. Wir haben uns die “Horror Make-Up Show” angesehen, welche sehr unterhaltsam war und auch einige Spezialeffekte-Tricks preisgegeben hat. Außerdem haben wir eine Tiershow mit Hunden, Katzen, Vögeln und einem liebenswerten Schwein besucht. Danach hatten wir wieder Lust auf etwas Action, was passt da besser als Men in Black (MIB)? Hier konnten wir einige Aliens mit Lasern abschießen. Etwas interaktiver als die anderen Fahrten, was mir sehr gefallen hatte.

Men in Black Zentrale, hier wird noch gearbeitet.

Bei E.T. konnten wir uns entspannt auf fliegende Fahrräder setzen und die Aussicht auf E.T.s Planeten genießen. Anschließend war es Zeit für die Parade! Was wäre ein Themenpark ohne eine Parade? Die gehört hier zum Guten Ton. Die Wagen sahen Fantastisch aus und die Stimmung war super, allerdings war die Parade sehr schnell vorbei. Länger hätte ich es aber in der Hitze auch nicht mehr ausgehalten. Zum krönenden Abschluss haben wir zusammen mit den Transformers noch die Welt gerettet.

MEIN HIGHLIGHT: HARRY POTTER

Vor den Toren der Winkelgasse.

Das beste kommt bekanntlich zum Schluss. Harry Potter ist für mich, wie wahrscheinlich für viele andere auch, eine der prägsamsten Bücher die ich gelesen habe. Umso mehr habe ich mich auf Universal gefreut, da es hier seit 2014 die Winkelgasse gibt. Ich muss sagen da haben sich die Macher wirklich Mühe gegeben. Die Winkelgasse sieht zauberhaft aus und steckt voller Details, sie war sogar ein bisschen versteckt, was ich äußerst passend fand. Man kann sich hier, wie es sich gehört, mit Zauberumhängen ausstatten und einen Zauberstab bei Ollivander besorgen, welcher an bestimmten Ecken in der Harry Potter Welt auch funktioniert! Die haben echt an alles gedacht. Im Weasleys Zauberhafte Zauberscherze Laden kann man sich mit witzigen Scherzartikeln eindecken. Bei Gringotts gibt es eine abenteuerliche Fahrt durch das Verlies, was super toll und spannend gemacht ist! Die 3D-Effekte fand ich hier am besten gelungen. Jeder der die Abenteuer von Harry Potter mag wird es hier lieben. Außerdem kann man noch ein zusätzliches Ticket kaufen und mit dem Hogwarts Express nach Hogsmeade fahren! Leider haben wir das nicht mehr geschafft… da muss ich wohl noch einmal wiederkommen.

Der kann sogar Feuer spucken.

Ein ereignisreicher Tag neigt sich dem Ende. Schön war’s.

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2021 meer-bitte.de

Theme by Anders Norén